Verwahrstellenfunktion

Jedes in Luxemburg zugelassene Sondervermögen muss eine in Luxemburg zugelassene Verwahrstelle mit der Verwahrung und Kontrolle der Vermögenswerte beauftragen. Die M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. ist ein in Luxemburg zugelassenes Kreditinstitut im Sinne des Gesetzes vom 5. April 1993 über den Finanzsektor und besitzt die Vollbanklizenz.

Zu den Aufgaben einer Verwahrstelle bei UCITS-Strukturen gehören:
•   Bestandsabgleich der Vermögenswerte
•   Ex-Post-Kontrolle der gesetzlichen und vertraglichen Anlagegrenzen
•   Marktgerechtigkeitsprüfung
•   Cashflow Monitoring
•   Gebührenkontrolle inkl. Performance Fee
•   Erstellung von Verwahrstellenbestätigungen
•   Erstellung von Globalurkunden
•   Prüfung der Ertragsverwendung
•   Kontrolle Verhinderung Market Timing
•   Bearbeitung von Fondsmaßnahmen und Prüfung auf Konformität mit den Verkaufsunterlagen
•   Prüfung von Zahlungen

Im Rahmen von Fonds, die in alternativen Investments investieren, gehören zu den Aufgaben der Verwahrstelle grundsätzlich:
•   Prüfung von Eigentumsnachweisen (Alternative Assets)
•   Bestandsabgleich der Vermögenswerte
•   Ex-Post-Kontrolle der gesetzlichen und vertraglichen Anlagegrenzen (für AIF)
•   Cashflow Monitoring
•   Erstellung von Verwahrstellenbestätigungen
•   Erstellung von Globalurkunden
•   Individuelle Kundenanfragen
•   Bearbeitung von Fondsmaßnahmen und Prüfung auf Konformität mit den Verkaufsunterlagen
•   Prüfung von Zahlungen

Die M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. unterliegt, je nach Ausgestaltung des Fonds, den Pflichten der AIFM-Richtlinie.

Nach oben